Hallesche Maschinenfabrik


Aktuelles 2008


Startseite Umgebung Zukunft Spreeufer Geschichte Links Bilder Kontakt Was tun


Der Historische Kälte- und Klima e.V. spürt Unterlagen zu den Kältemaschinen der Eisfabrik auf


Maschinen im Maschinenhaus

Gleichzeitig hat der Verein einen Investor gewonnen, der die Fabrik als Industriedenkmal erhalten könnte.


Aus einem Katalog der Halleschen Maschinenfabrik können wir folgende Daten für die Norddeutschen Eiswerke entnehmen:

ausgeführte Kältemaschinenanlagen

Norddeutsche Eiswerke für das Werk Plötzensee   Kältemaschine mit 90 000 Kalorien
Norddeutsche Eiswerke für das Werk Hannover
(zweiter Auftrag)
Kältemaschine mit 90 000 Kalorien
Norddeutsche Eiswerke für das Werk Berlin, Köpenicker Straße
(dritter Auftrag)
Kältemaschinenanlage mit 2x 120 000 Kalorien
Norddeutsche Eiswerke für das Werk Berlin
(vierter Auftrag)
Kältemaschinenanlage mit 330 000 Kalorien
Norddeutsche Eiswerke für das Werk Plötzensee
(fünfter Auftrag)
Anlage zur Herstellung destilierten Wassers
Norddeutsche Eiswerke für das Werk Berlin
(sechster Auftrag)
Eisgenerator 400 Ztr. Tagesleistung; 100 000 Kalorien
Norddeutsche Eiswerke für das Werk Rummelsburg
(siebenter Auftrag)
Eisgenerator 400 Ztr. Tagesleistung; 100 000 Kalorien
Norddeutsche Eiswerke für das Werk Berlin, Köpenicker Straße 39-40
(achter Auftrag)
400 000 Kalorien
Norddeutsche Eiswerke für das Werk Berlin, Köpenicker Straße 39-40
(neunter Auftrag)
Luftkühlereinrichtung für das neue Kühlhaus, 600 000 Kalorien

Littmman und Vaass
Werbeanzeige der Maschinenfabrik Halle, vormals Littmann und Vaass
Der Berliner Vertreter der Maschinenfabrik hatte seinen Sitz direkt um die Ecke von der Eisfabrik in der Melchiorstraße 21

Maschinenfabrik Halle
signierte Karte der Maschinenfabrik Halle 1919

Kein Abriss der Eisfabrik, Kein Abriss der Kühlhäuser!!!!


E-Mail

eisfabrik@berlin-eisfabrik.de

Zurück zum Aktuellen 2008